Meine politischen Schwerpunkte

Seit vielen Jahren mache ich bei den Grünen aktiv Politik und die Werte Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Solidarität sind dabei stets wichtige Leitlinien in meinen Entscheidungen.

Gleichstellung

Gleiche Chancen – gleiche Rechte! Unsere Gesellschaft, insbesondere auch in Altona, ist vielfältig und das ist unsere Stärke! Egal, welche Hautfarbe, sexuelle Orientierung oder welches Geschlecht jemand hat: ich setze mich dafür ein, dass in unserer Gesellschaft alle die gleichen Rechte und Chancen bekommen. Diskriminierung hat bei uns keinen Platz!

Speziell auch die Gleichstellung der Geschlechter ist ein Thema, das mich seit vielen Jahren umtreibt. Frauen verdienen in Deutschland über ihr gesamtes Erwerbsleben gerechnet etwa die Hälfte von dem, was Männer verdienen. Das führt zu Armut und Abhängigkeiten – insbesondere auch im Alter. Um hier etwas zu ändern gibt es vielfältige Lösungsansätze – von der Abschaffung des unsinnigen Ehegattensplittings über neue Elternzeitmodelle bis hin zu gezielter Einstellungspolitik im öffentlichen Dienst und in der Wirtschaft. Gern will ich im Bundestag daran mitarbeiten, hier mehr Gerechtigkeit zu schaffen.

Gesundheit, Drogen und Sucht

Gesundheit ist ein wertvolles Gut! Eine Gesellschaft, in der alle auch gesundheitlich füreinander da sind, beruht auf Solidarität. Das hat die Corona-Krise uns vor Augen geführt. Auch in der Finanzierung unseres Gesundheitswesens müssen wir weg von der Zwei-Klassen-Medizin und hin zu einem solidarisch finanzierten System mit guter Qualität. Dafür braucht es die grüne Bürgerversicherung, die ich gern mit ausgestalten will.

Mit Sucht und Suchtmitteln habe ich beruflich täglich zu tun und sehe dabei tagtäglich: Sucht ist eine Krankheit, wir müssen endlich davon wegkommen, suchtkranke Menschen in unserer Gesellschaft zu stigmatisieren. Gleichzeitig sind Suchtmittel in allen Kulturen dieser Erde seit Jahrtausenden nicht wegzudenken und es gilt, mit ihnen einen vernünftigen Umgang zu erlernen und als Gesellschaft das richtige Maß zwischen Regulierung und Genussfreiheit zu finden. Ich mache mich stark für Modelle der so genannten ‚Harm Reduction‘ – der akzeptierenden Drogenpolitik, die gleichzeitig darauf ausgerichtet ist, Erkrankungen und körperliche Schäden durch Suchtmittel zu minimieren. Von einer besseren Verhältnisprävention über die Förderung wohnortnaher und überall verfügbarer Substitutionsprogramme bis hin zur kontrollierten Abgabe von Cannabis über ein Cannabiskontrollgesetz gibt es hier bundespolitisch noch viel zu tun!

Umwelt- und Klimaschutz

Eine Politik, die die natürlichen Lebensgrundlagen schützt, ist nicht nur eine Investition in die Gegenwart, sondern vor allem auch in die Zukunft. Doch in Fragen von Klimaerhitzung, Artenvielfalt oder auch Meeresverschmutzung haben wir zahlreiche ökologische Grenzen dieses Planeten schon überschritten. Ressourcen sind endlich, werden trotzdem aber weiter ausgebeutet. Hier müssen wir gegensteuern und die Schönheit sowie Vielfalt unseres Planeten bewahren.

Es gilt dafür, eine Industriegesellschaft sicher ins Zeitalter der Klimaneutralität zu führen. Eines der wichtigsten Ziele ist hier der Kohleausstieg eine Förderung von alternativen Energien, die aus Wind und Sonne gewonnen werden. Auch in Altona hat das Bedeutung: ohne die Kohlekraftwerke in Wedel und Moorburg wollen wir Grüne in Zukunft freier durchatmen können. Und nachhaltige Wirtschaftsideen auch auf lokaler Ebene in Altonas Quartieren gilt es gezielt zu stärken, um fit für die Zukunft zu sein.

Kinder- und Familienpolitik

Familie ist da, wo Menschen sich lieben. Egal, welches Geschlecht sie haben und wieviele Kinder. Und egal, ob mit oder ohne Trauschein. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass Familien und Kinder in unserer Gesellschaft gefördert und gestärkt werden, nicht die Institution Ehe.

Kinder und Jugendliche haben eigene Rechte – zum Beispiel auf Bildung, Schutz vor Gewalt, auf Förderung ihrer Entwicklung und aufs Gehörtwerden. Diese Rechte gilt es zu stärken und zu verteidigen. Und ich möchte mich dafür stark machen, Kinder und Jugendliche stärker an politischen Prozessen zu beteiligen und mit einzubeziehen, um ihnen eine Stimme zu geben und Vertrauen in unsere Demokratie zu gewinnen.